Wullenweberstraße 6 Tel: +49 (30) 39100 800 E-Mail: info@dozentenpool24.de
10555 Berlin Fax: +49 (30) 39100 801 Web: www.dozentenpool24.de

Dozent Herr Dr. Rolf S. Kunden-ID D31304

Name: Herr Dr. Rolf S.
Alter: 63
Adresse: 50667 Köln
Deutschland
Dozentenbild von Dozent ID-31304
Druckeinstellungen:

Ausbildung - alle 5 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Nr. von   bis Titel Fachrichtung Niveau
1 04 .1984 - 09 .1988 Promotionsstudim Dissertationsthema: Educación informal e Empleo”. La capacitación y los empleos de los jóvenes en paises suramericanos en el umbral de los anos 90 (Ejemplo Colombia). Geisteswissenschaften Promotion
2 09 .1972 - 10 .1976 Diplom-Pädagoge Fachbereiche: Erwachsenenbildung Berufsbildung Pädagogik Diplom
3 04 .1972 - 07 .1975 Lehramt für Sekundarstufe I und II Facbereiche: Wirschaftslehre Deutsch Geschichte und Politikwissenschaft Pädagogik Diplom
4 04 .1968 - 07 .1971 Diplom Betriebswirt Fachbereiche: Personalwirtschaft Aussenhandel Finanzwirtschaft Geisteswissenschaften Diplom
5 04 .1963 - 07 .1965 Industriekaumann Kaufmannsgehilfenprüfung Wirtschaft / Verwaltung Angestellter

Lebenslauf - alle 14 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Nr. von bis Tätigkeit Arbeitgeber Ort
1 11 .2016 - 02 .2018 Sprachausbildung : Deutsche Sprache Niveaus : A 1 – B2 (mit BaMF-Zulassung) SBH- West, Paderborn Köln und Bonn
2 05 .2014 - 03 .2016 Beratung und Seminararbeit mit mittelständischen Unternehmen mit Kontakten zu deutschen Vertragspartnern Themen: Interkulturelles Management Auffrischungskurse in Deutsch (vermitteltes Sprachniveau B1 + B2) Chambre de Commerce et Industrie Annecy, Frankreich
3 02 .2011 - 02 .2013 Beteiligt am Aufbau einer Privaten Hochschule und Lehrbeauftragung in den Bereichen: BWL mit Schwerpunkten: Interkulturelles Management, HRM, Qualitätsmanagement und Grundlagen der ISO 9000 Zertifizierung Hochschule für Internationale Wirtschaft und Logistik Bremen
4 12 .1992 - 02 .2014 Mitinhaber und deutscher Geschäftsführer in dem Beratungsunternehmen InConGroup sarl bis zum freiwilligen Rückzug aus dem operativen Geschäft im Jahr 2014 Sitz des Unternehmens in Luxemburg Beratungsbereiche: -Personalqualifizierung in ausländischen Produktionsstätten deutscher Automobilhersteller (MAM und Mercedes Benz in der Türkei) -Studie über die Leistungsfähigkeit und Wirksamkeit von BDS Werkzeugen im Hinblick auf die Entwicklung von KMU und sog. Start-ups und deren Beschäftigungswirkung für die ILO in Genf. -Wirksamkeitsuntersuchungen von TQM-Systemen Tochtergesellschaften deutscher Textil-, Holz- und Automotiv-Unternehmen (u.a. Gardeur, Steilmann, Mercedes Benz, INA, MAN) InConGroup sarl Luxembourg, Annecy, Köln
5 02 .1990 - 10 .1993 Geschäftsführer in der Margarethenhütte, verantwortlich für die Umstrukturierung des Industrieunternehmens im Rahmen der Maßnahmen zur Reorganisation der ostdeutschen Wirtschaft durch die Treuhandanstalt, Berlin. -HR Verantwortlichkeit für 923 Arbeiter und Angestellte Treuhandanstalt Berlin Großdubrau bei Bautzen
6 01 .1988 - 12 .1989 Projektmanager in dem Ausbildungszentrum der Beratung der Kammer im Bereich von Serviceleistungen für angeschlossene Unternehmen Chambre de Commerce et Industrie (CCI) Kenitra, Marokko
7 09 .1985 - 12 .1987 Senior Consultant Projektleiter Nicaragua Experte PME Unterstützung der KMU in Nicaragua als Wirtschafts- und Ausbildungsexperte während der Konfliktphase Mitte der 80-iger Jahre. -Potentialanalyse von kleinen und mittleren Handwerks- und Industrieunternehmen –Finanzielle Unterstützung ausgewählter Unternehmen durch Betriebsmittel-Kredite in der Größenordnung von 20 Millionen ECU im gesamten mittelamerikanischen Raum nach den Vorgaben der EU und der Banco Centroamericano de la Integración Economica (BCIE). Banco Centroamericano de la Integración Economica (BCIE) Managua und Tegucigalpa
8 08 .1982 - 08 .1985 Aufbau und Leitung des Unternehmen "Corporatión para el fomento de la Capacitación Técnica ein Nivel Medio" unter der Schirmherrschaft der Fundación para la Educación Superior (FES), Bogota und Cali. -Führungsverantwortung für eine Arbeitsgruppen von 15 Personen im Bereich der sog. non-formalen Berufsbildung -Verantwortlich für die Erarbeitung und die synchrone Einführung von Ausbildungsplänen in 32 Trainingzentren. -Zusammenarbeit mit der staatlichen Berufsbildungsagentur SENA (Ausbildungsinhalte, offizielle Anerkennung der Ausbildungsgänge) Fundación para la Educación. Superior (FES), Bogota und Cali Cali, Kolumbien
9 10 .1979 - 07 .1982 Berater für die internationale Vermarktung von Alpaka-Produkten in Europa und den USA -Unterstützung bei dem Auf- und Ausbau von Kursen zur Alphabetisierung der Mitarbeiter(innen) Artesanias Puno, EPS, Puno Puno, Peru Südamerika
10 08 .1976 - 07 .1979 Lehrer Land Nordrhein-Westfalen Köln
11 09 .1972 - 10 .1976 Wissenschaftlicher Assistent Mit-verantwortlich für den Aufbau es Bereiches: Entwicklungszusammenarbeit in der Fakultät Universität zu Köln Köln
12 09 .1971 - 04 .1972 Dozent Unterrichtsbereiche: BWL Statistik Kaufmännisches Rechnen BfZ, Essen Essen
13 07 .1967 - 03 .1968 Angestellter in der Exportabteilung Kundenbereich: Japan Korrespondenzsprache: englisch Maschinenfabrik, Schütte, Köln Köln
14 01 .1966 - 06 .1967 obligatorischer Wehrdienst Bundeswehr, Wildflecken/Rhön

Unterrichtsreferenzen - alle 1 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Nr. von bis Dauer Tätigkeit Auftraggeber Ort
1 01 .1993 - 04 .2018 25 Jahre Capacity works-Methode (Einsatz in der internationalen Projektarbeit) im Bereich: Training ZOPP - Zielorientierte Projektplanung (international zertifizierter Moderator der Metaplan Methode) ProCo(re)An-Methode (Methode zur Beurteilung der Aussagefähigkeit von Evaluierungsberichten in internationalen Projekten) Change Management-Trainer Six Sigma Methode-Trainer ISO 9000-Berater SAP-Kenntnisse (ERP, HR) Deutschkurse für Ausländer (Sprachniveaus A1 – B2) Verschiedene Unternehmen und Bildungsträger weltweiter Moderationseinsatz in den u.g. Bereichen

Projektreferenzen - alle 1 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Nr. von bis Dauer Tätigkeit Arbeitgeber Ort
1 01 .1979 - 03 .2106 27 Jahre Unterricht und Seminarmoderation in deutscher, englischer, spanischer und französischer Sprache Verschiedene Unternehmen und Bildungsträger weltweiter Einsatz

Veröffentlichungen - alle 1 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Nr. Datum Publikation Thema Herausgeber Co-Autoren Art Stadt
1 01 .1991 verschiedene Publikationen und Ausarbeitungen aus den Jahren 1991 bis 2009 “Mujeres e los empleos non-traditionales en Santo Domingo” Investigation of an application on the training chances for women in non-traditional skilled trades and promotion of start-ups, supported by e-learning (ict) components in the Dominikanische Republik. Santo Domingo, 1991 -Impact of BDS tools for SME development on employment creation- A study focussing the good and bad examples of the following BDS tools: Business incubators, SME clusters and networking, subcontracting and partnership, franchising and micro credits. The desk Studie work was based on 16 examples from: Industrialised countries, Emerging countries from Asia, Latin America, Transition countries from East Europe and CIS and from Africa, Asia and Latin America Geneva, 2001/2002 “ProCoReAn” Development of a project-evaluation system under consideration of the implementation of international quality standards (TQM and ISO 9000 systems), based on the Portfolio-methodology The concept is registered under ProCoReAn on Deutsches Patent- and Markenamt, Munich, 2002 ”Flex-MA-programme” Design and introduction of a concept for an enterprise-internal management-training programme for production departments in emerging and transition countries The concept is registered under Flex-Ma on Deutsches Patent- and Markenamt, Munich. Annecy and Ankara, 2002 - 2004 “Professional Qualification on the move” Working out of a Script of a 15 film lets about training issues in production departments. Uzès, 2004 Development of the brochure: « Un projet à l’optimalisation de la formation continue opérationnelle dans les entreprises avec le but de l’amelioration de la compétivité » Uzès and Tunis, 2005 Etude : Utilisation de l’énergie solaire pour la production industrielle Ministère de l'Energie, des Mines, de l'Eau et de l'environnement du Maroc Casablanca, Rabat 2008-2009 Eigenverlag und interne Ausarbeitungen für die Auftraggeber Sonstiges

Themen - alle 38 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) - Wirtschaft und Verwaltung - Allgemein / Grundlagen
Fachwirt - Grundlagenthemen für alle Fachwirte - Allgemein / Grundlagen
Arbeitszeitmodelle
Assessment Center
Corporate Governance
Corporate Social Responsibility (CSR) / Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung
Energiemanagementsysteme
Fachkunde - Berufsbetreuer - Schwerpunkt Organisation, Büromanagement & Kommunikation
Innovationsmanagement und Technologiemanagement
Investitionsmanagement und Finanzierungsmanagement
Krisenmanagement, Insolvenzmanagement und Sanierungsmanagement
Management - Allgemein / Grundlagen
Managementlehre
Organisationsmanagement
Personalauswahl
Personalbewertung
Personalentwicklung
Personalfreisetzung - Outplacement
Personalführung
Personalplanung
Personalsuche
Personalwesen
Produktmanagement
Risikomanagement
Schwerbehinderte - Allgemein / Grundlagen
Spezielle Betriebswirtschaftslehre (BWL) für den Bereich: Technik und Industrie - Fahrzeugtechnik - Allgemein / Grundlagen
Spezielle Betriebswirtschaftslehre (BWL) für den Bereich: Technik und Industrie - Fahrzeugtechnik - Bahntechnik
Spezielle Betriebswirtschaftslehre (BWL) für den Bereich: Technik und Industrie - Fahrzeugtechnik - Kraftfahrzeugtechnik und Automobilindustrie
Spezielle Betriebswirtschaftslehre (BWL) für den Bereich: Transport - Logistik
Spezielle Betriebswirtschaftslehre (BWL) für den Bereich: Transport - Verkehrswesen
Spezielle Betriebswirtschaftslehre (BWL) für den Bereich: Wirtschaft - Human Resources
Spezielle Betriebswirtschaftslehre (BWL) für den Bereich: Wirtschaft - Personalwirtschaft
Spezielles Recht - Tarifrecht
Startup Management / Entrepreneurship
Strategisches Management
Umgangsformen im Management / Business-Knigge
Umweltmanagement
Veränderungsmanagement