Wullenweberstraße 6 Tel: +49 (30) 39100 800 E-Mail: info@dozentenpool24.de
10555 Berlin Fax: +49 (30) 39100 801 Web: www.dozentenpool24.de

Dozent Herr Rüdiger F. Kunden-ID D28243

Name: Herr Rüdiger F.
Alter: 49
Adresse: 65549 Limburg
Deutschland
Dozentenbild von Dozent ID-28243
Druckeinstellungen:

Ausbildung wird nicht gedruckt!

Lebenslauf - alle 24 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Nr. von bis Tätigkeit Arbeitgeber Ort
1 09 .2019 - 03 .2020 Lehrbeauftragter für Marketing, Unternehmensführung u.a. EMBA Europäische Medien- und Business-Akademie GmbH Düsseldorf
2 03 .2019 - 12 .2019 Dozent für Marketing, Online Marketing und Social Media Marketing Akademie der Deutschen Medien München
3 03 .2019 - 12 .2019 Lehrbeauftragter für digitales Marketing, Online und Social Media Marketing macromedia Hochschule Stuttgart
4 01 .2019 - 12 .2019 Social Media Manager, Fachwirt Marketing, Vertriebs-/Sales Manager IHK Akademie KOblenz Koblenz
5 04 .2018 - 03 .2020 Vorlesungen in Marketing-Management, digitales Marketing und Social Media (ca. 180 Stunden) HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Frankfurt
6 02 .2018 - 12 .2019 Vorlesung "Kommunikationspolitik" (ca. 50 Stunden) EMS European Management School Mainz
7 02 .2018 - 04 .2019 Vorlesung "Digitales Marketing" (ca. 45 Stunden) accadis Hochschule Bad Homburg
8 10 .2017 - 02 .2018 Lehrbeauftragter für Marketing und Social Media IMK Institut für Marketing und Kommunikation Wiesbaden
9 09 .2017 - 12 .2017 Lehrbeauftragter für Marketing in Master-Studiengängen European Management Schhol Mainz
10 05 .2017 - 12 .2017 Lehrbeauftragter für Marketing und Kommunikation/Werbung in diversen Bachelor-Studiengängen accadis Private Hochschule Bad Homburg
11 01 .2016 Lehrbeauftragter für Marketing und Social Media Business Academy Ruhr GmbH (BAR) Dortmund
12 01 .2016 Lehrbeauftragter für Marketing und Social Media Hotelmanagement-Akademie im GBZ Koblenz
13 12 .2012 - 12 .2014 Position: Mitgründer/Gesellschafter – verantwortlich für Marketing und Vertrieb (2013 Übernahme und Exit) Agentur für E-Commerce/Social Media/Apps/ Webshops/Datenbanken und Online-Lösungen onskreen GmbH Koblenz
14 11 .2011 - 02 .2015 Leiter Marketing und Kommunikation msp druck und medien gmbh, Mudersbach und Tochtergesellschaften Siegen/Limburg
15 01 .2010 - 10 .2011 Gründer eines Onlineportals für individuelle Druckprodukte Position: Gründer/Inhaber (2013 Übernahme und Exit) print4friends eK Limburg
16 09 .2006 - 12 .2010 Position: Key Account Manager für digitale Produktionssysteme/ B2B-Lösungs-/ Investitionsgütergeschäft – keine Kopierer! XEROX GmbH, Neuss Neuss
17 06 .2004 - 08 .2006 Position: Leiter Vertrieb u. Marketing, Mitglied des Management-Team accordo publishing solutions gmbh, Frankfurt/Main Frankfurt
18 07 .2003 - 05 .2004 Berater für Marketing, Kommunikation und Vertrieb abc Europe GmbH, Medien- und Werbeagentur Montabaur
19 05 .2003 Dozent für Marketing, Vertrieb und Social Media (freiberuflich) Industrie- und Handelskammer zu Koblenz: Ehrenamtliches Mitglied (seit 2008) und Vorsitzender des Prüfungsausschuss II der „Betriebswirte IHK Verschiedene Bildungsträger/IHKs Deutschland
20 03 .2003 Seminare, Lehre, Hochschullehre, Veröffentlichungen, Vorträge, uvm.: Strategisches Marketing, Kommunikation, Positionierung, Branding/Markenmanagement, Social Media und Online Marketing Dozent, Hochschuldozent, Autor für Marketing, Kommunikation und Social Media Limburg
21 03 .2003 - 12 .2019 Lehrbeauftragter, Dozent und Fachautor für Marketing, Markenmanagement, Kommunikation und Social Media (freiberuflich, ab 03/2015 hauptberuflich) Dozent/Lehrbeauftragter und Fachautor für Marketing Bundesweit
22 04 .2002 - 06 .2004 Marketing-/Projekt-Manager msp druck und medien gmbh Mudersbach
23 10 .2000 - 03 .2003 Produktmanager Online, IT und Messe val-U Marketing GmbH, Montabaur (ehemals 1&1 Marketing GmbH) im Konzern der United Internet AG Montabaur
24 07 .1988 - 06 .1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Abt. medizinische Ergonomie/Arbeitsmedizin z.T. mit eigenen Forschungsprojekten u. Veröffentlichungen Zentrales Institut der Bundeswehr, ehem. Ernst-Rodenwaldt-Institut, Koblenz Koblenz

Unterrichtsreferenzen wird nicht gedruckt!

Projektreferenzen - alle 6 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Nr. von bis Dauer Tätigkeit Arbeitgeber Ort
1 11 .2018 - 03 .2019 10 Tage Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes zur Markteinführung eines Head-Produktes gemeinsam mit Studierenden inkl. der Umsetzung Head Frankfurt
2 08 .2018 - 12 .2018 6 Tage Entwicklung eines strategischen Marketing und Social Media sowie Online Marketing Konzeptes mit einer Agentur zusammen. Quetlich Feuerkultur Montabaur
3 04 .2018 - 12 .2018 20 Tage Entwicklung eines strategischen Social Media Konzeptes für DACH Schneider Electric Über PR-Agentur
4 10 .2017 - 12 .2017 3 Tage Entwicklung eines Vertriebskonzeptes und Coaching Bukuma GmbH Rheinland-PFalz
5 03 .2017 - 12 .2018 20 Tage Autor für mehrere themenspezfische Beiträge im Magazin zu Marketing für Startups Startup Valley Magazin Home office
6 03 .2017 - 07 .2017 15 Tage Entwicklung eines strategischen Marketingkonzeptes United Hoster GmbH Stuttgart

Veröffentlichungen - alle 3 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Nr. Datum Publikation Thema Herausgeber Co-Autoren Art Stadt
1 03 .2017 Startup Valley Magazine Marketing für Startups - Teil 1 Startup Valley Media & Publishing Fachzeitschrift Deutschland
2 06 .2014 Veredelung im Kontext zu der direkten Kundenansprache Die Relevanz der Information ist ein wichtiger Aspekt für den Kommunikationserfolg. Andererseits wird diese Relevanz von den Empfängern innerhalb von wenigen Sekunden bewertet. Das stellt Printkommunikation regelmäßig vor Herausforderungen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Printprodukte besser wahrgenommen werden, wenn sie nicht „dem Üblichen“ entsprechen, sondern gezielt emotionale „Treffer“ setzen. Das Unumgängliche ist deshalb die äußere Differenzierung vom Standard, um gezielt Interesse zu wecken. Durch sämtliche Veredelungen lässt sich die die Attraktivität eines Printprodukts deutlich steigern und somit eine höhere Aufmerksamkeit für die Inhalte erzielen. Dabei sollte jedoch nie der Kundennutzen bzw. das Mehrwertversprechen aus den Augen verloren werden. Veredelung sollte nicht dominieren, sondern möglichst subtil Aufmerksamkeit wecken. Ziel ist es deshalb, ein stimmiges Gesamtkonzept zu generieren. Der klare Vorteil der Individualisierung machte bislang aber oftmals vor der Veredelung halt. Tatsächlich ist sowohl die Individualisierung als auch die Veredelung für die heutige Kommunikation erfolgsentscheidend. Und so behilft sich die Branche häufig mit Offsetvordrucken, die in einem zweiten Schritt personalisiert werden. Dieser aufwändige Kompromiss muss aber inzwischen nicht mehr gewählt werden, denn es gibt mittlerweile auch für den Digitaldruck Lösungen, die inline appliziert werden können. Das eröffnet die Potenziale einer „dynamischen Veredelung“. Beim Digitaldruck ist und bleibt das entscheidende Kriterium stets die Individualisierung. Das heißt, dass auch die Veredelung an die jeweilige Individualisierung mit einer gezielten Unterstützung des Designs angepasst sein sollte. Es wird also nicht nur der Inhalt, sondern auch die Gestaltung individualisiert. Fachverband Medienproduktion e.V. (f:mp.) Fachzeitschrift http://www.print-digital.biz/veredelung
3 05 .2014 Individualität in der Kundenansprache – Kommunikation auf hohem Niveau Der größte Vorteil des Informationszeitalters, innerhalb kürzester Zeit relevante Daten abrufen zu können, ist gleichzeitig gravierender Nachteil, wenn es um die Kundenkommunikation geht. Die meisten Angesprochenen reagieren auf unaufgeforderte Botschaften mit Nichtbeachtung und im schlimmsten Fall sogar mit Ablehnung. MediaMundo Der Wert von gezielter, auf die spezifischen Interessen und Bedürfnisse der Empfänger zugeschnittener Kundenkommunikation ist deshalb unbestritten. Das Gleiche gilt für die Erkenntnis, dass Print als hoch emotionales Kommunikationsmedium im Dialogmarketing ein wertvolles Instrument für den Aufbau, die Pflege und die Stärkung von Kundenbeziehungen ist. Dialogkampagnen setzen auf größtmögliche Individualisierung bei der Produktion von Mailings. Darüber hinaus sind Anwendungen für den Kommunikationserfolg entscheidend, die dazu beitragen, dass Printmailings Empfänger aus sich heraus emotional ansprechen und womöglich noch einen konkreten Zusatznutzen bereithalten. Fachverband Medienproduktion e.V. (f:mp.) Fachzeitschrift http://www.print-digital.biz/individualisierung

Themen - alle 160 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Fachkaufmann / Fachkauffrau für Marketing - Allgemein / Grundlagen
Fachkaufmann / Fachkauffrau für Vertrieb - Allgemein / Grundlagen
Fachkaufmann / Fachkauffrau für Werbung und Kommunikation - Allgemein / Grundlagen
Anwendung der Marketinginstrumente (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Marketing)
Beschwerdemanagement
Bestimmungsfaktoren der Kundennachfrage gestalten (für Servicefachkraft für Dialogmarketing)
Business to Business Marketing
Change Management / Veränderungsmanagement
Corporate Design (CD)
Corporate Identity (CI)
Corporate Social Responsibility (CSR) / Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung
Crowdfunding / Crowdinvesting
Customer Relationship Management (CRM)
Den betriebswirtschaftlichen Beitrag eines Projektes zum Unternehmenserfolg bewerten (für Servicefachkraft für Dialogmarketing)
Die Ausbildung im Dialogmarketing mitgestalten (für Servicefachkraft für Dialogmarketing)
Dienstleistungen im Dialogmarketing analysieren und vergleichen (für Servicefachkraft für Dialogmarketing)
Direktmarketing
Emotionales Marketing
Fallstudie (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Vertrieb)
Fächerübergreifende Fallstudie (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Werbung und Kommunikation)
Guerilla Marketing
Innovationsmanagement und Technologiemanagement
Internationales Marketing und Exportmarketing
Internet für Anwender - Allgemein / Grundlagen
Internet für Anwender - Sicherheit - Allgemein / Grundlagen
Internet für Anwender - Suchmaschinen - Allgemein / Grundlagen
Kommunikation (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Werbung und Kommunikation)
Kommunikationsdesign - Allgemein / Grundlagen
Kundenorientierung für Gespräch und Korrespondenz
Kundinnen und Kunden gewinnen und Verkaufsgespräche führen (für Servicefachkraft für Dialogmarketing)
Kundinnen und Kunden im Dialogmarketing betreuen und binden (für Servicefachkraft für Dialogmarketing)
Lobbying und Politische Kommunikation
Management - Allgemein / Grundlagen
Managementlehre
Marken - Allgemein / Grundlagen
Marken - Entwicklung, Aufbau und Pflege
Marketing (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Werbung und Kommunikation)
Marketing - Allgemein / Grundlagen
Marketing-Mix (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Vertrieb)
Marktorientiertes Denken und Handeln, Vertriebsmanagement und -organisation (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Vertrieb)
Media (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Werbung und Kommunikation)
Medientraining und Selbstdarstellung in den Medien (für Politiker, Manager u.a.)
Messebau - Allgemein / Grundlagen
Mit Kundinnen und Kunden kommunizieren (für Servicefachkraft für Dialogmarketing)
Narratives Marketing
Onlinemarketing
Pressearbeit und Public Relations - Allgemein / Grundlagen
Produktmanagement
Projekt- und Produktmanagement im Marketing (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Marketing)
Projekte im Dialogmarketing vorbereiten, durchführen und dokumentieren (für Servicefachkraft für Dialogmarketing)
Projektmanagement - Allgemein / Grundlagen
Projektmanagement - Marketing
Präsentation, Moderation und fachliche Führung von Marketingprojekten (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Marketing)
Recht (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Vertrieb)
Recht (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Werbung und Kommunikation)
Rechtliche Aspekte im Marketing (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Marketing)
Social Media für Anwender - Allgemein / Grundlagen
Social Media für Anwender - Diskussions-Foren
Social Media für Anwender - Facebook
Social Media für Anwender - Flickr
Social Media für Anwender - Foto- & Videoplattformen allgemein (Youtube, Clipfish, flickr...)
Social Media für Anwender - Google+
Social Media für Anwender - Instagram
Social Media für Anwender - LinkedIn
Social Media für Anwender - Pinterest
Social Media für Anwender - Snapchat
Social Media für Anwender - Tumblr
Social Media für Anwender - Twitter
Social Media für Anwender - Vimeo
Social Media für Anwender - Weblog / Blog / Mikroblog
Social Media für Anwender - WhatsApp
Social Media für Anwender - Wiki - Allgemein / Grundlagen
Social Media für Anwender - Wiki - Wikipedia
Social Media für Anwender - Xing
Social Media für Anwender - YouTube
Social Media für Unternehmen - Allgemein / Grundlagen
Social Media für Unternehmen - Facebook
Social Media für Unternehmen - Google+
Social Media für Unternehmen - Google+ Seite / Google+ Pages
Social Media für Unternehmen - Social Media Marketing (SMM)
Social Media für Unternehmen - Social Media Monitoring
Social Media für Unternehmen - Twitter
Social Media für Unternehmen - Weblog / Blog / Mikroblog
Social Media für Unternehmen - Wiki - Allgemein / Grundlagen
Social Media für Unternehmen - Xing
Spezielles Marketing für den Bereich: Dienstleistungen
Spezielles Marketing für den Bereich: EDV
Spezielles Marketing für den Bereich: Einzelhandel
Spezielles Marketing für den Bereich: Handwerk - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Marketing für den Bereich: Hotel und Gaststätten
Spezielles Marketing für den Bereich: Kultur und Events
Spezielles Marketing für den Bereich: Kunst
Spezielles Marketing für den Bereich: Literaturwissenschaft
Spezielles Marketing für den Bereich: Medien - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Marketing für den Bereich: Medien - Film und Fernsehen
Spezielles Marketing für den Bereich: Medien - Hörfunk und Radio
Spezielles Marketing für den Bereich: Medien - Printmedien
Spezielles Marketing für den Bereich: Medizin - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Marketing für den Bereich: Medizin - Kur- und Bäderbetriebe
Spezielles Marketing für den Bereich: Medizintechnik
Spezielles Marketing für den Bereich: Naturwissenschaft - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Marketing für den Bereich: Naturwissenschaft - Biologie
Spezielles Marketing für den Bereich: Naturwissenschaft - Chemie
Spezielles Marketing für den Bereich: Naturwissenschaft - Geowissenschaft
Spezielles Marketing für den Bereich: Naturwissenschaft - Mathematik
Spezielles Marketing für den Bereich: Naturwissenschaft - Physik
Spezielles Marketing für den Bereich: Ortsbezogen - Ländermarketing
Spezielles Marketing für den Bereich: Ortsbezogen - Regionalmarketing
Spezielles Marketing für den Bereich: Ortsbezogen - Stadtmarketing
Spezielles Marketing für den Bereich: Petrochemie
Spezielles Marketing für den Bereich: Psychologie
Spezielles Marketing für den Bereich: Pädagogik und Erziehungswissenschaft
Spezielles Marketing für den Bereich: Recht
Spezielles Marketing für den Bereich: Sicherheitswirtschaft
Spezielles Marketing für den Bereich: Sportwirtschaft
Spezielles Marketing für den Bereich: Technik und Industrie - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Marketing für den Bereich: Technik und Industrie - Bauwesen und Architektur
Spezielles Marketing für den Bereich: Technik und Industrie - Bio-, Chemie- und Pharmazietechnologie
Spezielles Marketing für den Bereich: Technik und Industrie - E-Technik
Spezielles Marketing für den Bereich: Technik und Industrie - Fahrzeugtechnik - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Marketing für den Bereich: Technik und Industrie - Fahrzeugtechnik - Kraftfahrzeugtechnik und Automobilindustrie
Spezielles Marketing für den Bereich: Technik und Industrie - Maschinenbau
Spezielles Marketing für den Bereich: Technik und Industrie - Verfahrenstechnik, Ver- und Entsorgungstechnik
Spezielles Marketing für den Bereich: Theater und Schauspiel
Spezielles Marketing für den Bereich: Transport - Logistik
Spezielles Marketing für den Bereich: Umweltschutz
Spezielles Marketing für den Bereich: Verkehrswesen
Spezielles Marketing für den Bereich: Wirtschaft - Bankwesen und Finanzen
Spezielles Marketing für den Bereich: Wirtschaft - Human Resources
Spezielles Marketing für den Bereich: Wirtschaft - Immobilienwirtschaft
Spezielles Marketing für den Bereich: Wirtschaft - Versicherungswesen
Spezielles Marketing für den Bereich: Wirtschaft - Öffentliche Wirtschaft und Verwaltung
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: EDV - Allgemein
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: EDV - Softwareentwicklung
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Handwerk - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Handwerk - Metallhandwerk
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Handwerk - Werkstoffe und Rohstoffe
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Kultur und Events
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Kunst
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Medien - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Medien - Printmedien
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Medizin - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Technik und Industrie - Fahrzeugtechnik - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Wirtschaft - Bankwesen und Finanzen
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Wirtschaft - Human Resources
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Wirtschaft - Immobilienwirtschaft
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Wirtschaft - Marketing
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Wirtschaft - Personalwirtschaft
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Wirtschaft - Versicherungswesen
Spezielles Projektmanagement für den Bereich: Wirtschaft - Öffentliche Wirtschaft und Verwaltung
Startup Management / Entrepreneurship
Strategisches Management
Umgangsformen im Management / Business-Knigge
Veranstaltungsmanagement / Eventmanagement
Verhandlung und Kommunikation (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Vertrieb)
Verkaufsgespräche und Verkaufstechniken in Gastronomie und Tourismus
Verkaufstraining und Vertriebstraining - Allgemein / Grundlagen
Verkaufstraining und Vertriebstraining - Außendienst
Verkaufstraining und Vertriebstraining - Innendienst
Volkswirtschaft und Unternehmen (für Fachkaufmann / Fachkauffrau für Vertrieb)