Wullenweberstraße 6 Tel: +49 (30) 39100 800 E-Mail: info@dozentenpool24.de
10555 Berlin Fax: +49 (30) 39100 801 Web: www.dozentenpool24.de

Dozentin Frau Sonja S. Kunden-ID D18606

Name: Frau Sonja S.
Alter: 54
Adresse: 64390 Erzhausen
Deutschland
Profilbild von Frau Sonja S.

Ausbildung wird nicht gedruckt!

Lebenslauf wird nicht gedruckt!

Unterrichtsreferenzen wird nicht gedruckt!

Projektreferenzen wird nicht gedruckt!

Veröffentlichungen wird nicht gedruckt!

Themen - alle 98 Einträge ein-/ausklappen wird nicht gedruckt!

Altenpfleger - Allgemein / Grundlagen
Altentherapeut - Allgemein / Grundlagen
Betriebliches Gesundheitsmanagement - Allgemein / Grundlagen
Fachkunde - Altenpflegehelfer - Allgemein / Grundlagen
Gesundheitspfleger und Krankenpfleger (ehemals Krankenschwester) - Allgemein / Grundlagen
Seniorenbetreuer - Allgemein / Grundlagen
Stressbewältigung - Allgemein / Grundlagen
Allgemeine Anatomie (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Allgemeine Krankenpflege (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Allgemeine Krankenpflege (für Seniorenbetreuer)
Alte Menschen bei der Tagesgestaltung und bei selbst organisierten Aktivitäten unterstützen (für Altenpfleger)
Alte Menschen bei der Wohnraum- und Wohnumfeldgestaltung unterstützen (für Altenpfleger)
Alte Menschen personen- und situationsbezogen pflegen (für Altenpfleger)
Altenpflegehilfe als Beruf (für Altenpflegehelfer)
Altern als Entwicklungsprozess (für Seniorenbetreuer)
Altersgerechte Ernährung (für Seniorenbetreuer)
An qualitätssichernden Maßnahmen in der Altenpflege mitwirken (für Altenpfleger)
Anleiten, beraten und Gespräche führen (für Altenpfleger)
Arbeitsschutz
Arzneimittellehre (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Arzneimittellehre (für Seniorenbetreuer)
Autogenes Training
Beratungen und Therapieformen (für Seniorenbetreuer)
Berufliches Selbstverständnis entwickeln (für Altenpfleger)
Berufliches Selbstverständnis entwickeln und lernen, berufliche Anforderungen zu bewältigen (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Betriebliches Eingliederungsmanagement
Beziehungen anbieten und gestalten (für Heilerziehungspfleger)
Beziehungskompetenz (für Altentherapeut)
Burnout-Syndrom
Die eigene Gesundheit erhalten und fördern (für Altenpfleger)
Die Lebenswelt von Menschen mit Behinderung erkunden und begreifen (für Heilerziehungspfleger)
Entwicklung und Umsetzung von Rehabilitationskonzepten (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Erregungsmanagement
Förderung einer aktiven Mitarbeiterbeteiligung
Gesundheit - Allgemein / Grundlagen
Gesundheitsförderung (für Seniorenbetreuer)
Gesundheitsschutz
Handauflegen
Hygiene und Grundlagen der Mikrobiologie (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungen beim altenpflegerischen Handeln berücksichtigen (für Altenpfleger)
Interprofessionelle Arbeitsbereiche (für Altentherapeut)
Klinische Psychologie (für Seniorenbetreuer)
Kommunikationsdesign - Allgemein / Grundlagen
Kommunikationstraining - Allgemein / Grundlagen
Kulturpsychologie (für Seniorenbetreuer)
Körperliche Aktivitäten und Sport (für Seniorenbetreuer)
Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen beim altenpflegerischen Handeln berücksichtigen (für Altenpfleger)
Leistungen bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit (für Seniorenbetreuer)
Lernen lernen (für Altenpfleger)
Massenpsychologie (für Seniorenbetreuer)
Medizinische Diagnostik und Therapie (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen umgehen (für Altenpfleger)
Natürliche Heilmaßnahmen (für Seniorenbetreuer)
Neuropsychologie (für Seniorenbetreuer)
Nonverbale Kommunikation und Körpersprache
Persönlichkeitspsychologie (für Seniorenbetreuer)
Pflege alter Menschen planen, durchführen, dokumentieren und evaluieren (für Altenpfleger)
Pflegefachlicher und pflegepraktischer Lernbereich (für Altenpflegehelfer)
Pflegehandeln an pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichten (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Pflegehandeln an Qualitätskriterien, rechtlichen Rahmenbestimmungen sowie wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien ausrichten (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Pflegehandeln personenbezogen ausrichten (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Pflegemaßnahmen auswählen, durchführen und auswerten (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Pflegesituationen bei Menschen aller Altersgruppen erkennen, erfassen und bewerten (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Präventionsmaßnahmen Gesundheit
Psychologie, Gerontologie und Soziologie (für Altentherapeut)
Qualitätsentwicklung in der Krankenpflege (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Qualitätsmanagement (für Altentherapeut)
Qualitätsmanagement - Allgemein / Grundlagen
Qualitätsmanagement - Auditor
Qualitätsmanagement - TQM
Rechtliche Situation (für Altentherapeut)
Rechtliche und Institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit (für Altenpflegehelfer)
Reizmanagement
Salutogenese-Prinzip/Gesundheitsentstehung
Sozialpsychologie (für Seniorenbetreuer)
Sozialtherapeutische Praxis (für Altentherapeut)
Soziologie (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Spezielle Krankenpflege (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Spezielle Krankheitslehre (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Spezielles Qualitätsmanagement für den Bereich: Dienstleistung
Spezielles Qualitätsmanagement für den Bereich: Medizin - Allgemein / Grundlagen
Spezielles Qualitätsmanagement für den Bereich: Medizin - Altenpflege
Spezielles Qualitätsmanagement für den Bereich: Medizin - Arztpraxis
Spezielles Qualitätsmanagement für den Bereich: Medizin - Auditorausbildung
Spezielles Qualitätsmanagement für den Bereich: Medizin - Krankenhaus
Spezielles Qualitätsmanagement für den Bereich: Medizin - Kur- und Bäderbetriebe
Spezielles Qualitätsmanagement für den Bereich: Pädagogik und Erziehungswissenschaft
Spezielles Qualitätsmanagement für den Bereich: Wirtschaft - Human Resources
Spezielles Qualitätsmanagement für den Bereich: Wirtschaft - Personalwirtschaft
Stresskontrolle durch Fitness
Stärkung persönlicher Kompetenzen
Theoretische Grundlagen in das altenpflegerische Handeln einbeziehen (für Altenpfleger)
Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung (für Altenpflegehelfer)
Unterstützung in psychischen und physischen Grenzsituationen (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Unterstützung, Beratung und Anleitung in gesundheits- und pflegerelevanten Fragen (für Gesundheitspfleger und Krankenpfleger)
Verbesserung der Arbeitsorganisation und der Arbeitsbedinungen
Wahrnehmungspsychologie (für Seniorenbetreuer)
Zeitmanagement zur Stressminimierung