TIndex – ThemenIndex für Dozenten (Testphase)

Der TIndex ist in der Testphase, exklusiv für die Dozenten bei dozentenpool24.

Wir freuen uns über Ihre Meinung, Kritik und Verbesserungsvorschläge (Als Kommentar am Ende des Beitrages). Nach der Testphase wird der TIndex allgemein veröffentlicht.

Was ist der TIndex?

Der TIndex (ThemenIndex für Dozenten) zeigt die Auftragslage einzelner Themen für Dozenten an.

Je höher der TIndex eines Themas ist, desto wahrscheinlicher erhalten Sie Aufträge für dieses Thema. Es gibt dann mehr Aufträge und weniger Dozenten für das Thema.

Wie benutze ich den TIndex (vereinfacht)?

  1. Suchen Sie für ein Thema den zugehörigen TIndex raus.
  2. Prüfen Sie anhand der TIndex-Kategorien, ob der TIndex für Sie passt.

Wie benutze ich den TIndex (ausführlich)?

  1. Wählen Sie die aktuellsten TIndex-Daten aus (letztes Jahr).
  2. Suchen Sie für ein Thema den zugehörigen TIndex raus.
  3. Prüfen Sie anhand der TIndex-Kategorien, ob der TIndex des Themas für Sie passt.
  4. Prüfen Sie für das vorangegangene Jahr, ob der TIndex des Themas dort ebenfalls für Sie passt. (1)
  5. Suchen Sie den Anzahl-Aufträge-Index für das Thema raus. (2)
  6. Prüfen Sie anhand der Anzahl-Aufträge-Index-Kategorien, ob der Anzahl-Aufträge-Index des Themas zu Ihnen passt.

(1) Wenn der TIndex für ein Thema im vergangenen Jahr ähnlich war, ist die Aussagekraft für das aktuelle Jahr besser. In manchen Jahren verzerren Modeerscheinungen oder Großaufträge den TIndex einzelner Themen.

(2) Der Anzahl-Aufträge-Index zeigt die Gesamtzahl der Aufträge zu einem Thema an. Je höher der Anzahl-Aufträge-Index für ein Thema ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es lokale Aufträge für das Thema gibt.

Reicht mir der TIndex?

Der TIndex sollte nur ein Punkt neben anderen Punkten für die Themenplaung eines Dozenten sein. Folgende Punkte sollten stets auch berücksichtigt werden:

  • Eigene Fähigkeiten und Kenntnisse
  • Eigene Präferenzen
  • Lokale Informationen zu Bildungsträgern (soweit vorhanden)
  • Lokale Informationen zum Weiterbildungsmarkt (soweit vorhanden)
  • Honorarniveau des Themas (soweit bekannt)
    Hier helfen auch die Angaben des Durchschnittshonors beim jeweiligen TIndex.
  • Regionale Verteiltung des Themas (soweit bekannt)
    Hier helfen auch die Anzahl-Aufträge-Index-Kategorien beim jeweiligen TIndex.

Welche Aussagekraft hat der TIndex?

Folgende statistisch möglicherweise relevante Punkte werden nicht berücksichtigt:

  • Auftragsumfang
    Ob ein Auftrag eine Woche oder einen Monat dauert, hat keinen Einfluss.
  • Zeitliche Verteilung
    Der TIndex wird für das Jahr ermittelt, an dem der Auftrag erstellt wurde. Egal wann und über welchen Zeitraum der Auftrag läuft.
  • Mögliche weitere Gründe, warum der Auftraggeber selbst keinen Dozenten findet.

Folgende Punkte der Datengrundlage beeinflussen die Aussagekraft des TIndex positiv & negativ:

  • Die Datengrundlage beruht nur auf Daten von dozentenpool24.
  • dozentenpool24 ist der größte Vermittler für Unterrichtsaufträge & Dozenten.
  • Spezielle Themen erreichen nicht die notwendige Mindestanzahl von 2 Aufträgen pro Jahr und 10 Dozenten in dem Jahr. Sie erscheinen daher nicht im TIndex.
  • Es gibt über 1.000 Unterrichtsthemen im TIndex (2018). Diese Themen decken einen sehr großen Themenbereich ab.
  • Der TIndex zeigt Mittelwerte aus bundesweiten Daten an. Lokal kann die Auftragslage abweichen.
  • Der TIndex ist die einzige bundesweite, auf statistischen Auswertungen beruhende, Informationsquelle in dieser Größenordnung.

Unter Berücksichtigung der einschränkenden Punkte, ist der TIndex eine der besten Informationsquellen für die Themenplanung von Dozenten. Themen mit hohem TIndex sollten bevorzugt in das Unterrichtsportfolio aufgenommen werden.

Wie wird der TIndex erstellt?

Datengrundlage TIndex

Die Datengrundlagen des TIndex sind die

  • Auftragseingänge für ein Thema bei dozentenpool24 und
  • die Anzahl der für ein Thema bei dozentenpool24 registrierten Dozenten.

Auftraggeber nutzen dozentenpool24 schwerpunktmäßig für Aufträge, bei denen sie selbst keine verfügbaren Dozenten finden konnten. Die Auftragseingänge bei dozentenpool24 stellen daher den Auftragsüberschuß bundesweit dar (Siehe Dozentensuche in Kundenbefragung Auftraggeber).

Die Anzahl der für ein Thema registrierten Dozenten stellt die Dozenten-Konkurrenz für dieses Thema dar.

Berechnung TIndex (vereinfachte Darstellung)

Die Anzahl der Aufträge für ein Thema wird durch die Anzahl der Dozenten für ein Thema geteilt. Das Ergebnis ist der TIndex.

[TIndex für das Thema] = [Anzahl Aufträge für das Thema] / [Anzahl Dozenten für das Thema]

Je mehr Aufträge es für ein Thema gibt, desto höher ist der TIndex.

Je mehr Dozenten es für ein Thema gibt, desto niedriger ist der TIndex.

Berechnung TIndex (tatsächliche Berechnung)

Um den Wertebereich des TIndex in einen gut lesbaren Bereich (0 bis 100) zu halten, wird er nicht direkt aus der Anzahl der Auftragsthemen und der Anzahl der Dozententhemen berechnet. Als Zwischenschritte werden die beiden Index Anzahl-Aufträge-Index und Dozenten-Konkurrenz-Index erstellt.

Der TIndex ist der Quotient von Anzahl-Aufträge-Index geteilt durch Dozenten-Konkurrenz-Index,

[TIndex] = [Anzahl-Aufträge-Index] / [Dozenten-Konkurrenz-Index]

Anzahl-Aufträge-Index

Es werden die Themen in den Auftragsanfragen des jeweiligen Jahres gezählt. Aufträge können mehrere Themen enthalten. Es werden nur die ersten drei Auftragsthemen gezählt.

Aus der jeweiligen Anzahl der Aufträge für ein Thema und der Summe aller gezählten Auftragsthemen wird der Quotient erstellt. Zur besseren Lesbarkeit wird der Quotient mit 10.000 multipliziert.

[Anzahl-Aufträge-Index für das Thema] = [Anzahl Aufträge für das Thema] / [Summe aller gezählten Auftragsthemen] * 10.000

Dozenten-Konkurrenz-Index

Jeweils am Jahresende wird für alle Themen die Anzahl der jeweils registrierten Dozenten gezählt. Danach werden die jeweils gezählten Dozententhemen summiert. Dies ist die Summe aller Dozententhemen.

Aus der jeweiligen Anzahl der Dozententhemen für ein Thema und der Summe aller Dozententhemen wird der Quotient erstellt. Zur besseren Lesbarkeit wird der Quotient mit 10.000 multipliziert.

[Dozenten-Konkurrenz-Index für das Thema] = [Anzahl Dozententhemen für das Thema] / [Summe aller Dozententhemen] * 10.000

TIndex 2010 – TIndex 2018

TIndex 2010      TIndex 2011      TIndex 2012      TIndex 2013      TIndex 2014      TIndex 2015      TIndex 2016      TIndex 2017      TIndex 2018